Kategorien
Information

Monnem, Ahoi! Der Fasnachtszug der Eugen Neter Schule kommt!

Am Donnerstag, den 16. Februar, fand im Innenhof der Eugen Neter Schule die alljährliche Fasnachtsfeier statt.

Dieses Jahr gestalteten viele Klassen einen eigenen Fasnachtswagen und zogen in einem Fasnachtszug über den großen Innenhof der Schule. Die Musik spielte laut und es wurde viel zusammen gelacht und gefeiert. Sowohl für die Schüler*innen, als auch die Lehrer*innen war dies ein toller Tag mit viel Spaß und lautem Ahoi!

Ein weiterer Höhepunkt war der traditionelle Besuch des Sandhofener Karnevalprinzen Wolfgang I., der unsere Schüler*innen besuchte, obwohl seine Prinzessin Sigrid II. erkrankt war.

Vielen Dank an die SKV Sandhofen!

Kategorien
Information

Spendenübergabe zugunsten des Vereins „Das besondere Kind – Medizinische Hilfe für die Ukraine e.V.“

Es herrscht Krieg – mitten in Europa, nur 2000 km von uns entfernt.

Von diesem Krieg in der Ukraine sind besonders die betroffen, die ihn nicht angefangen haben: Kinder und Jugendliche im Konfliktgebiet, die in permanenter Angst leben. Diese furchtbare Realität war natürlich auch in unserer Schule Gegenstand vieler Gespräche. Die Schüler verbalisierten, dass sie / wir doch auch helfen müssen und so entstanden verschiedene Ideen, um Spendengelder sammeln zu können.

Die Schüler*innen der Klasse 8b von Frau Latrache stellten im Rahmen ihres Werkstattunterrichts Ostergestecke, Gebinde und Kränze her, die sie an Freund*innen, Nachbar*innen und Kolleg*innen verkauften.

Parallel dazu fertigten auch die Schüler*innen der Berufsschulstufe in ihren Arbeitsgruppen unterschiedlichste Werkstücke, wie z.B. Karten, Leinentaschen und Gewürzsalze her, die bei einem Basar verkauft wurden.

Das Geld, das bei beiden Aktionen zusammenkam, sollte gemeinsam an eine, zu unserer Schule passenden, Organisation gespendet werden. Diese wurde in dem Verein „Das besondere Kind – Medizinische Hilfe für die Ukraine e.V.“ gefunden.

Die Organisation unterstützt insbesondere Familien mit Kindern, die durch geistige und / oder körperliche Handicaps beeinträchtigt sind. Diese Familien leben häufig isoliert, da sich der Umgang mit behinderten Kindern in der Ukraine noch immer von dem in Deutschland unterscheidet. Menschen mit Behinderung sind für die Gesellschaft unsichtbar, weil sie meist für sich bleiben. Insbesondere gerade durchleben diese eine zusätzlich sehr schwere Zeit. Alle Tageszentren sind geschlossen, alle gemeindenahen Dienste wurden eingestellt.

Der Vorsitzende des Vereins, Herr Baron und seine Mitstreiter versuchen Hilfeleistungen, die unter anderem Reha – Technik und medizinisches Material beinhalten, direkt an die betroffenen Familien zu liefern.

Gerne hätten wir die Spende von 1200 € persönlich an Herrn Baron übergeben; da sich der Sitz des Vereins jedoch in Templin befindet, fand die Übergabe symbolisch online statt. Herr Baron beantwortete alle Fragen der Schüler und bedankte sich von ganzem Herzen bei allen Beteiligten.

(D. Latrache und G. Frede)

Kategorien
Information

Café Eugen hat wieder geöffnet

Nach einer längeren Corona bedingten Pause hat das Café Eugen der Berufsschulstufe auch wieder für die Öffentlichkeit geöffnet. Im Abstand von etwa vier Wochen bereiten die Schülerinnen und Schüler einen Cafébetrieb in der Außenstelle vor. Eltern, Klassen, Freunde und Förderer der Schule oder einfach auch Interessierte sind herzlich eingeladen. Angeboten wird eine reiche Auswahl aus der Welt der Kulinarik:

Neben Herzhaftem gibt es diverse selbst zubereitete Süßspeisen und natürlich auch immer das „Special der Woche“. Die reichhaltige Auswahl an Kaffeespezialitäten und anderen Heiß- und Kaltgetränken rundet das Angebot ab.

Da der Andrang beim Eröffnungscafé sehr groß war, wird im Vorfeld um kurze Anmeldung unter 0621 / 1226 7960 gebeten.

Das Café Eugen Team freut sich auf Ihren Besuch.

Immer Donnerstags von 10:30 - 12:00 Uhr
an folgenden Terminen

19.01.2023

09.02.2023

09.03.2023

30.03.2023

27.04.2023

im Mai kein Café

22.06.2023

20.07.2023

Waldpforte 39, 68305 Mannheim

Kategorien
Allgemein

St. Martin besucht die Grundstufe

Auch dieses Jahr besuchte St. Martin wieder die Grundstufe und lud die Kinder zu einem Laternenzug mit den selbst gebastelten Laternen ein. Hierzu brachte Frau Naber ihr Pferd mit an die Schule. Viele Kinder gingen auf Tuchfühlung mit dem Tier und waren sichtlich fasziniert.

Es war ein schöner und festlicher Tag für alle Kinder der Grundstufe.

Kategorien
Presse

Hühner, Hunde und Pferde geben Mannheimer Kindern Geborgenheit

Kategorien
Allgemein

Besuch der Bildungsministerin an der ENS

Am Freitag, den 28.11.22, besuchte die Bildungsministerin Frau Schopper – auf Einladung des Elternbeirates – die Eugen-Neter-Schule. Mehrere Vertreter der Landes- und Kommunalpolitik, sowie der Schulverwaltung und der Schulträgerschaft waren auch gekommen.

Nach einer kurzen Schülerdarbietung des „Mannheim-Liedes“ stellte Schulleiterin Frau Challal den Gästen die Schule mit den wichtigsten Eckdaten vor. Drei Vertreterinnen des Elternbeirats stellten aus Ihrer Sicht die Problematiken der derzeit allgemein schlechten Lehrerversorgung im sonderpädagogischen Bereich vor und erläuterten die damit einhergehenden Probleme im schulischen, als auch im privaten Bereich. Frau Schopper hatte für die Belange der Eltern sichtlich Verständnis, hörte genau zu und stellte auch immer wieder Nachfragen, um die Problemlagen umfassend zu verstehen.

Nach einer anschließenden geführten Gesprächsrunde, in der Frau Schopper auch die angedachten, grundsätzlichen Lösungswege der Landesregierung aufzeigte, besichtigte die Schulleiterin mit Frau Ministerin und den Vertretern der Schulverwaltung und des Schulträgers zum Abschluss die Schule. 

Wir bedanken uns sehr herzlich bei Frau Schopper für den Besuch an unserer Schule und für ihr offenes Ohr bezüglich unserer Belange.

Kategorien
Allgemein

Herbstkonzert 2022

Nach längerer – Corona bedingter – Pause konnte am Freitag, den 21. Oktober 22, endlich wieder das traditionelle Herbstkonzert in der Stammschule der Eugen-Neter-Schule stattfinden.

Der Andrang war groß: Neben Schüler*innen und Kolleg*innen fanden auch viele Eltern und Geschwisterkinder den Weg in die Blumenau.

Sie konnten tolle und vielfältige Schülervorführungen der Klassen 1 bis 9 sehen.
Vielen Dank an Peter Sieron (alias Harry Herbst) und Tobias Bergener (alias Tobi Tornado) für die Zusammenstellung des musikalischen Programms und die Organisation des ganzen Tages.

Kategorien
Allgemein

Sommerbasar zugunsten der Ukrainehilfe

Am Donnerstag, 30.06.22, fand in der Außenstelle der Eugen-Neter-Schule ein Sommerbasar
zugunsten der Ukrainehilfe statt.

Die Schüler*innen und ihre Lehrerkräfte verkauften selbst hergestelltes aus der Textil-, der Holz- und der Metallwerkstatt bzw. aus der Lehrküche.

Es konnten 400 Euro zugunsten der Ukrainehilfe eingenommen werden.

Kategorien
Allgemein

Herzlich Willkommen Theo

Unser neuer Schulhund Theo – in Ausbildung – war vor kurzem bei seinem ersten Besuch in der Klasse 1b! Die Kinder haben sich im Großen und Ganzen wirklich toll verhalten und waren sichtlich begeistert von Theo.

Theo war für den Rest des Tages bei vielen Kindern das Gesprächsthema und ein Junge war am Nachmittag ganz betrübt, weil Theo nicht mehr da war.

Wir freuen uns auf viel mehr Zeit mit unserem Schulhund, der bald seine Ausbildung beenden wird.

Kategorien
Allgemein

Tigerkinder schnuppern Moll-Luft

Ein herzliches Willkommen wurde den künftigen 5.-Klässern und ihren  Lehrerinnen beim Hospitationstag am Moll-Gymnasium bereitet.

Im nächsten Schuljahr wird es zum ersten Mal eine Außenklasse der ENS an einem Mannheimer Gymnasium, dem Moll-Gymnasium, geben. Die Vorbereitungen laufen und nehmen ganz praktisch Fahrt auf. Lehrerteams haben sich kennengelernt und versuchen gemeinsam mit den Schulleitungen gute Rahmenbedingungen zu schaffen, damit der gemeinsame Schulstart im September klappt und Kooperation gelingt.

Mitte Mai, war es jetzt endlich soweit, dass auch die Hauptakteure, die Schüler*innen der zukünftigen Außenklasse ihre neue Schule besuchen konnten und erstmals „Moll-Luft“ schnuppern durften. Mit Bus und Bahn ging es los von Feudenheim nach Neckarau. Dort wurden die „Tigerkinder“ direkt im Eingangsbereich offen und freundlich von der „Schlumpfklasse“ (5. Klasse des Moll-Gymnasiums) in Empfang genommen. Es folgte ein zweistündiges, spannendes Programm, welches speziell für den Besuch der Außenklasse liebevoll von Schüler*innen und Lehrer*innen vorbereitet wurde.

So stand gegenseitiges, spielerisches Kennenlernen, gemeinsam Musik machen und singen, Sonnenblumen pflanzen (die hoffentlich dann im September zum Schulstart blühen) und ein tolles gemeinsames Picknick auf dem Programm. Die Gastgeberklasse wurde prompt zur Patenklasse erklärt und weitere gemeinsame Picknickrunden verabredet.

Besonders beeindruckt waren wir als Gäste nicht nur von der perfekten Vorbereitung, den tollen Ideen und der Herzlichkeit der Gastgeber, sondern auch vom riesengroßen Moll-Logo, welches alle 5. Klassen gemeinsam in kunterbunten Farben auf den Schulhof gemalt hatten, extra für den Besuch aus Feudenheim.

Gerne wären wir noch viel länger geblieben und freuen uns nun schon auf das Abenteuer „Moll-Gymnasium“.

Wir denken, dass alle an diesem Tag mit dem Gefühl nach Hause gegangen sind, herzlich willkommen zu sein und mit der Gewissheit, dass da etwas Gutes wachsen kann.