Kategorien
Allgemein

Sommerbasar zugunsten der Ukrainehilfe

Am Donnerstag, 30.06.22, fand in der Außenstelle der Eugen-Neter-Schule ein Sommerbasar
zugunsten der Ukrainehilfe statt.

Die Schüler*innen und ihre Lehrerkräfte verkauften selbst hergestelltes aus der Textil-, der Holz- und der Metallwerkstatt bzw. aus der Lehrküche.

Es konnten 400 Euro zugunsten der Ukrainehilfe eingenommen werden.

Kategorien
Allgemein

Die erste Ernte

Pünktlich zum Frühlingsbeginn wurden acht Beete von einigen Hauptstufenschülerinnen und
-schülern fertig gestellt. Hierfür wurden große Baumstämme zurecht gesägt und aneinander
drapiert. Die Grundstufenschülerinnen und -schüler füllten diese dann mit Erde auf und pflanzten und säten Gemüse, Erdbeeren und Blumen. Seither wachsen die Pflanzen sehr fleißig. Die Kinder gießen täglich, bestaunen das Wachstum und können nun die erste Ernte verspeisen. Heute gab es Kohlrabi und Erdbeeren. Demnächst sind der Fenchel und die Tomaten reif. Außerdem fliegen täglich viele Bienen und Schmetterlinge an den Beeten vorbei und freuen sich über die Blütenpracht. Die Kinder bestaunen diese und lernen dabei noch vieles über die Insekten.

Kategorien
Allgemein

Herzlich Willkommen Theo

Unser neuer Schulhund Theo – in Ausbildung – war vor kurzem bei seinem ersten Besuch in der Klasse 1b! Die Kinder haben sich im Großen und Ganzen wirklich toll verhalten und waren sichtlich begeistert von Theo.

Theo war für den Rest des Tages bei vielen Kindern das Gesprächsthema und ein Junge war am Nachmittag ganz betrübt, weil Theo nicht mehr da war.

Wir freuen uns auf viel mehr Zeit mit unserem Schulhund, der bald seine Ausbildung beenden wird.

Kategorien
Allgemein

Tigerkinder schnuppern Moll-Luft

Ein herzliches Willkommen wurde den künftigen 5.-Klässern und ihren  Lehrerinnen beim Hospitationstag am Moll-Gymnasium bereitet.

Im nächsten Schuljahr wird es zum ersten Mal eine Außenklasse der ENS an einem Mannheimer Gymnasium, dem Moll-Gymnasium, geben. Die Vorbereitungen laufen und nehmen ganz praktisch Fahrt auf. Lehrerteams haben sich kennengelernt und versuchen gemeinsam mit den Schulleitungen gute Rahmenbedingungen zu schaffen, damit der gemeinsame Schulstart im September klappt und Kooperation gelingt.

Mitte Mai, war es jetzt endlich soweit, dass auch die Hauptakteure, die Schüler*innen der zukünftigen Außenklasse ihre neue Schule besuchen konnten und erstmals „Moll-Luft“ schnuppern durften. Mit Bus und Bahn ging es los von Feudenheim nach Neckarau. Dort wurden die „Tigerkinder“ direkt im Eingangsbereich offen und freundlich von der „Schlumpfklasse“ (5. Klasse des Moll-Gymnasiums) in Empfang genommen. Es folgte ein zweistündiges, spannendes Programm, welches speziell für den Besuch der Außenklasse liebevoll von Schüler*innen und Lehrer*innen vorbereitet wurde.

So stand gegenseitiges, spielerisches Kennenlernen, gemeinsam Musik machen und singen, Sonnenblumen pflanzen (die hoffentlich dann im September zum Schulstart blühen) und ein tolles gemeinsames Picknick auf dem Programm. Die Gastgeberklasse wurde prompt zur Patenklasse erklärt und weitere gemeinsame Picknickrunden verabredet.

Besonders beeindruckt waren wir als Gäste nicht nur von der perfekten Vorbereitung, den tollen Ideen und der Herzlichkeit der Gastgeber, sondern auch vom riesengroßen Moll-Logo, welches alle 5. Klassen gemeinsam in kunterbunten Farben auf den Schulhof gemalt hatten, extra für den Besuch aus Feudenheim.

Gerne wären wir noch viel länger geblieben und freuen uns nun schon auf das Abenteuer „Moll-Gymnasium“.

Wir denken, dass alle an diesem Tag mit dem Gefühl nach Hause gegangen sind, herzlich willkommen zu sein und mit der Gewissheit, dass da etwas Gutes wachsen kann.

Kategorien
Allgemein

Hurra. Die Küken sind da.

Unsere fleißigen Hennen haben im April angefangen zu glucken. Sie blieben auf den Eiern sitzen und wollten brüten. Mitte Mai waren dann auf einmal 3 süße Küken unter der Glucke.
Diese wohnt derzeit noch abgetrennt mit ihren 3 Küken. Nach den Pfingstferien darf die kleine Familie mit den anderen Hühnern mitlaufen. Bis dahin genießen die Schüler*innen den Anblick der Kleinen ganz exklusiv. Wer hat heute noch die Chance, die Entwicklung vom Ei zum Küken und dann auch zum Huhn zu sehen. Die Schüler*innen der Eugen-Neter-Schule sind stolz auf ihre Hühnertruppe.

Kategorien
Allgemein

Der Ruhestand ruft!

Mit einer emotionalen Feier wurde die langjährige Reinigungskraft der Außenstelle der ENS – Frau
Vela – in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.

Alle Kolleg*innen der Außenstelle, der Konrektor Herr Grüssner-Lenhardt und die Schulleiterin Frau Challal stießen mit einem Gläschen Sekt auf Frau Vela an. Zum Abschied bekam Frau Vela eine neue Bank und ein Bäumchen für ihren Garten, eine Schultüte und eine in der Textilwerkstatt selbst
genähte Patchwork-Decke.

Sie war in ihrer Zeit an der Schule nicht nur Reinigungskraft, sondern auch Freundin für die Schüler*innen, Helferin bei diversen Schulveranstaltungen, Kummerkasten für die Kolleg*innen und sorgte im Haus immer für gute Stimmung! Sie ist in der Außenstelle der ENS eigentlich nicht
wegzudenken.

Wir werden dich schmerzlich vermissen, liebe Susi!

Kategorien
Allgemein

Friedensgebet an der Eugen Neter Schule

Die Schulgemeinschaft feierte mit Pfarrerin Dorothee Löhr der evangelischen Gemeinde Feudenheim einen Friedensgottesdienst, der für die Kinder mit hoffnungsvollen Frühlingsimpulsen untermalt wurde.

Pfarrerin Löhr sprach über das Erwachen der Natur, über den Samen in der Erde, das Wachsen der Bäume und das Nisten der Vögel. Handelnd beteiligten sich die Schüler*innen. Sie gestalteten einen Bäum in der Mitte aller Anwesenden auf dem Schulhof.

Thematisiert wurde auch das friedliche Miteinander in der Klasse und in der Schule. Die Fürbitten wurden von den Schüler*innen vor dem Hintergrund des Krieges in der Ukraine gesprochen. Gebetet wurde für die leidtragenden Menschen dort, verbunden mit dem Wunsch eines baldigen Friedens.

Kategorien
Allgemein

Unsere Schulhühner lieben die Hühnerleiter

Aber nicht nur das, auch das Herstellen dieses Holzgestells im Werkunterricht ist ein sinnvolles Projekt. Hier lernen die Schüler*innen messen, sägen, hobeln und schrauben. Die artgerechte Tierhaltung wird ganz nebenbei thematisiert.

Hühner sind Vögel und mögen etwas erhöht sitzen. Unsere  Schulhühner nehmen die Hühnerleiter im Handumdrehen in Besitz und unsere jugendlichen Praktiker freuen sich, etwas Sinnvolles gebaut zu haben.

So verknüpfen sich verschiedene Lernbereiche harmonisch miteinander. Nebenbei, die Eier schmecken umso besser, je wohler sich unsere Hühner fühlen.

Kategorien
Allgemein

Spende für die Ukraine – Wir sind „ausverkauft“

Die Schüler*innen und Lehrer*innen stellen Ostergestecke aus Naturmaterialien her und geben diese gegen eine Spende für die Ukraine ab. Über Wochen werden Osterkränze geflochten, Moos gesammelt und die Schalen der Eier unserer Schulhühner bemalt. Am Praxistag entstehen so Ostergebinde, Frühlingsherzen und zahllose Gestecke, die in den vergangenen Tagen gegen eine Spende abgeholt werden konnten.

So kamen Nachbarn von der Blumenau oder auch eine Wandertruppe zu uns und erfreuten sich an den österlichen Grüßen.

Die Schulgemeinschaft kann nun über 600 Euro an die Ukraine spenden.

Kategorien
Allgemein

Kanu AG

In der Berufsschulstufe finden jeden Freitag die Arbeitsgemeinschaften statt. Eine Schülergruppe fährt ins Schwimmbad nach Seckenheim. Hier trainieren wir über Winter jede Woche. Wenn es wärmer wird geht es raus auf den Altrhein.

Die Schüler haben sichtlich viel Spaß am Kanufahren und lernen auch jede Menge. Es geht um Schwimmen, Gleichgewicht, Körperbeherrschung, Koordination aber auch um Sozialverhalten, Teamentwicklung und Zuverlässigkeit. Bei der Vorbereitung der Schüler auf den nachschulischen Bereich ist das Erlernen von praktischen Fähigkeiten, die Arbeitsfähigkeit ein Aspekt. Auch das Entdecken von Hobbies, von Leidenschaften ist für die selbstständige Lebensgestaltung nicht zu unterschätzen.

Rundum ein gelungenes Angebot, das viel Freude bereitet, eine gute Abwechslung zum Lernen in der Schule bietet und die Kompetenzen der Schüler vielfältig fördert.